Leben & Wohnen

Eine Erinnerung an das Bahnwesen im Jagst- und Kochertal

Heimatmuseum im alten Bahnhof
Zwei Flüsse, zwei Bahnen
IMG_9923.jpeg

Zwei Flüsse, zwei Bahnen

Eine Erinnerung an das Bahnwesen im Jagst- und Kochertal

Über 30 Jahre ist es nun schon her, dass die zwei Schmalspurbahnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts im Heilbronner Land in Betrieb genommen wurden, nicht mehr auf ihren Schienen rollen. Einst sich sehr großer Beliebtheit und reichem Nutzen erfreuend, ließen sich die Nebenbahnen im Laufe der Jahrzehnte schließlich nicht mehr finanziell tragen. Trotz der Einstellung des Bahnbetriebs im Jahr 1988 erinnern sich viele Menschen gerne an die Zeit zurück, als noch reges Treiben auf den nun teils mit verwilderten Blattwerk zugewachsenen Gleisen herrschte.

Das im Jahr 2014 eingerichtete Museum im alten Bahnhof Widderns steht seither als authentisches Symbol für die historische Bahnfahrt und beherbergt im Erdgeschoss eine Dauerausstellung über die technische Geschichte selbiger.

 

Flankierend dazu ist ab kommenden Sonntag eine Sonderschau im ersten Stock des Gebäudes zu sehen, die sich der bunten Kultur- und Alltagsgeschichte rund um den Güter- und Personenverkehr im Jagst- und Kochertal widmet. Dabei wartet die Ausstellung mit anschaulichen Exponaten und reichem historischem sowie zeitgenössischem Bildmaterial auf und rundet damit die Wiederbelebung des einst stillgelegten Bahnhofgebäudes würdig ab.

Kommen Sie vorbei und haben Sie Teil an der gelebten Erinnerungskultur und der vitalen Atmosphäre in unserem Hause!

Rauth.png

Claudia Rauth

Kultur- und Tourismusreferentin
rauth@widdern.de017631777452
Jetzt kontaktieren
Öffnungszeiten Museum im alten Bahnhof Widdern
Sonntag
13:00 - 17:00 Uhr
Kontakt
Museum im alten Bahnhof Widdern
Heilbronner Str. 13
74259 Widdern
0176 31777452